Die rheumatische Hüfte by Heiner Thabe

By Heiner Thabe

Die entziindlich-rheumatischen Erkrankungen stehen nach wie vor im Vordergrund experimenteller und klinischer Forschungstatigkeit. Bis heute konnte trotz vielfaltiger Anstrengungen noch keine schliissige Erklarung fUr die ursachlichen Zusammenhange dieser Erkrankungen gegeben werden. Aufgrund unserer immer noch unzureichenden Kennt nisse iiber die Atiopathogenese sind uns deshalb auch heute noch in der Diagnostik und Therapie Grenzen gesetzt. Eine hinreichend begriindete kausale Behandlung ist derzeit noch nicht moglich. 1m Interesse der vie len Patienten, die an entziindlich-rheumatischen Erkrankungen, nament lich an der chronis chen Polyarthritis, leiden, sind weitere kontinuierliche Anstrengungen notig, urn das schwere Schicksal der betroffenen verbes sern zu helfen. Auch angesichts der groBen Zahl von knapp 2 Mio. males schen, die an diesen rheumatischen Erkrankungen leiden, und der hohen sozialmedizinischen Bedeutung, die sich aus diesem challenge entwickelt, ist diese Forderung nach Abklarung und Weiterentwicklung diagnosti scher und therapeutischer Moglichkeiten nachdriicklich hervorzuheben. Die entziindlich-rheumatischen Erkrankungen, v. a. die chronische Polyarthritis, konnen aIle synovialen Gelenke befallen. Wir wissen, daB die einzelnen Gelenke unterschiedlich haufig betroffen werden konnen. Das Hiiftgelenk steht dabei in der Haufigkeit des Befalls eher im Hinter grund. Wenn jedoch eine Hiiftgelenkaffektion eintritt, sind hier beson ders schwerwiegende Folgen fUr die Funktionsfahigkeit und Belastbar keit der unteren Extremitaten sowie fUr die Wirbelsaulen-Becken-Bein Statik in Rechnung zu stellen. Wahrend in den letzten Jahren beispielsweise fUr Affektionen des Kniegelenks aus diagnostischer und therapeutischer Sicht eingehendere Untersuchungen vorliegen, ist dies fUr das Hiiftgelenk bisher noch nicht in dem gebotenen MaBe erfolgt.

Show description

Read Online or Download Die rheumatische Hüfte PDF

Similar german_8 books

Landschaft im Wandel?: Zeitgenössische Landschaftsbegriffe in Wissenschaft, Planung und Alltag

Seit Mitte der 1990er Jahre ist Landschaft vermehrt Thema raumbezogener Wissenschaften; etwa zeitgleich hat der Begriff in politisch-programmatischen Dokumenten an Bedeutung gewonnen. Dorothea Hokema untersucht weniger den physischen Raum als vielmehr den Landschaftsbegriff. Ausgangspunkt der Untersuchung ist die Auffassung, Landschaft sei eine soziale Konstruktion, die – je nach Kultur, Sozialisation oder Interessen – verschieden ist.

Additional info for Die rheumatische Hüfte

Sample text

Beim Pirprofen, einem Vertreter dieser Gruppe, kommt es zur nahezu vollstandigen Resorption der peroral verabreichten Substanzmenge. Das Pirprofen hat eine Halbwertszeit von 5,9 h und ist daher schon ein Vertreter der mittellangwirkenden nichtsteroidalen Antirheumatika. Konzentrationsuntersuchungen liegen 48 fUr diese Stoffldassen nieht vor. Ihre analgetisehe Potenz und ihre antiphlogistisehe Wirksamkeit entspreehen nieht ganz denen der Fenaegruppe und der Indolderivate. Pyrrolderivate Diese Stoffgruppe ist strukturell mit dem Ketoprofen verwandt.

Naeh 5- bis 10tagiger Behandlung wird ein Steady state erreieht. Dies war immer wieder in Plasmakonzentrationsuntersuehungen naehzuweisen. Fraglich war, ob derartige Langzeitprliparate an den Ort der Entziindungen der Synovialmembranen gelangen. Urn dieses nachweisen zu konnen, wurden bei 25 stationliren Patienten beiderlei Geschlechts, die sich einer Synovektomie unterziehen muBten, Serum, Synovia und Synovialgewebe entnommen. Bei jeweils 5 Patienten wurden zu jedem der 5 MeBzeitpunkte (nach 1-, 3-, 5-, 6- und 7tligiger Behandlung mit 20 mg Piroxicam einmal taglich) Proben entnommen und auf ihren Piroxicamgehalt hin untersucht.

Gelenkbefall in 50% der Falle (Arthralgie, Arthritis). SI-Arthritis. Neurologische Symptome in 10-20% der Falle (Meningoenzephalitis des Stammhirns, Hemi-, Monoplegien, Kleinhirnsymptome). ). Labor: HLA-Typisierung B 5 bei 75% der Falle positiv. IlL Psoriasisarthritis Kriterien 1) Psoriasis beim Patienten oder nahen Blutsverwandten: Haut-, Nagelveranderungen. 2) Befallsmuster der peripheren Gelenke im Strahl, DIP-Gelenke, asymmetrisch. 3) Sakroiliitis, Spondylitis. 4) Typischer Rontgenbefund. 5) Rheumafaktoren negativ.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 16 votes