Cytoplasmatische Actomyosine und ihre Bedeutung für by Karl Ernst Wohlfarth-Bottermann, Ernst Zebe (auth.)

By Karl Ernst Wohlfarth-Bottermann, Ernst Zebe (auth.)

Show description

Read Online or Download Cytoplasmatische Actomyosine und ihre Bedeutung für Zellbewegungen. Anaerober Stoffwechsel bei wirbellosen Tieren: 249. Sitzung am 2. Februar 1977 in Düsseldorf PDF

Similar german_8 books

Landschaft im Wandel?: Zeitgenössische Landschaftsbegriffe in Wissenschaft, Planung und Alltag

Seit Mitte der 1990er Jahre ist Landschaft vermehrt Thema raumbezogener Wissenschaften; etwa zeitgleich hat der Begriff in politisch-programmatischen Dokumenten an Bedeutung gewonnen. Dorothea Hokema untersucht weniger den physischen Raum als vielmehr den Landschaftsbegriff. Ausgangspunkt der Untersuchung ist die Auffassung, Landschaft sei eine soziale Konstruktion, die – je nach Kultur, Sozialisation oder Interessen – verschieden ist.

Additional info for Cytoplasmatische Actomyosine und ihre Bedeutung für Zellbewegungen. Anaerober Stoffwechsel bei wirbellosen Tieren: 249. Sitzung am 2. Februar 1977 in Düsseldorf

Example text

Bei dies em Molekiilbruchstiick fehlt der Schwanz und damit die Fahigkeit, zu Myosinfilamenten zu aggregieren. Da das HMM Bruchstiick die Kopfe des Myosinmolekiils enthalt, bleibt die Affinitat zur Actinkette erhalten. Man benutzt daher HMM, urn F-Actin zu identifizieren. Wegen der polaren Anlagerung des HMM an die Actinkette entsteht ein charakteristisches Muster, die sogenannte arrow-head Struktur, die elektronenmikroskopisch zu erkennen ist und F-Actin in situ identifiziert, was mit anderen Methoden nicht moglich ist.

Die Summe aller Metabolitkonzentrationen entsprach ziemlich genau der Abnahme des Glykogens. Bei langfristigem (d. h. mehr als 24 Stunden dauerndem) Sauerstoffentzug kam es offenbar ausschlieBlich zur Bildung von Succinat, Propionat und Acetat. Entsprechende Experimente mit der SliBwassermuschel Anodonta cygnea ergaben, daB diese Tiere bei Sauerstoffmangel ebenfalls nicht nur Succinat, sondern in erheblich groBeren Mengen auch Propionat und Acetat bilden, die ins Wasser gelangen (Tab. , 1975). , 1975).

Zusammenfassend laBt sich die Frage nach der chemomechanischen Energietransformation bei Procaryonten dahingehend beantworten, daB das Vorkommen cytoplasmatischer Actomyosine ungeklart ist und daB Spezialsysteme wie zum Beispiel das Flagellin existieren, die eine triebkrafterzeugende Funktion Ubernehmen konnen. Herr Sievers: Sie haben sicher mit Recht betont, daB es sich beim Actin und Myosin urn Proteine des Grundplasmas handelt. Nun kennen wir natUrlich Falle, in denen Organellen bewegt werden.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 9 votes