Allgemeine Haftpflichtversicherung: Leitfaden durch die AHB by Joachim Kuwert (auth.)

By Joachim Kuwert (auth.)

Show description

Read or Download Allgemeine Haftpflichtversicherung: Leitfaden durch die AHB PDF

Similar management science books

Marktforschung: Ein einführendes Lehr- und Übungsbuch

Das Buch führt in komprimierter und verständlicher shape in die wichtigsten Bereiche der Marktforschung ein. Es vermittelt durch einen ausgewogenen Kompromiss zwischen wissenschaftlicher Präzision und Einfachheit des mathematischen Formalismus ein besonders klares Grundverständnis für den Planungsprozess der Marktforschung.

Mitarbeiterführung in der öffentlichen Verwaltung: Konzepte, Beispiele, Checklisten

Ralf Hilgenstock und Renate Jirmann sind Organisationsberater, Führungskräftetrainer und Coaches mit dem Schwerpunkt öffentliche Verwaltung. Sie sind Inhaber der DIALOGE Beratungsgesellschaft in Bonn.

A New Institutional Economics Perspective on Industry Self-Regulation

The belief of self-regulation as an tool in a position to mitigating socially bad practices in industries - similar to corruption, environmental degradation, or the violation of human rights - is receiving vast attention in conception and perform. through impending this phenomenon with the speculation of the hot Institutional Economics, Jan Sammeck develops an analytical process that issues out the severe mechanisms which make a decision concerning the effectiveness of this device.

Kaufverhaltensorientierte Gestaltung der Fertigungstiefe: Konzeptionelle Grundlagen und empirische Analysen

In der wettbewerbsorientierten Unternehmensplanung wird seit einigen Jahren verstärkt über vertikale Unternehmensstrategien diskutiert. Zur optimalen Ausrichtung der gesamten Unternehmensaktivitäten im Sinne der Wertkette gehört eine wettbewerbsfähige vertikale Struktur aus Zulieferern, Herstellern und Absatzmittlern.

Extra info for Allgemeine Haftpflichtversicherung: Leitfaden durch die AHB

Example text

Ein einmal vorhanden gewesener Zustand muB beeintrachtigt worden sein. Ein vorhandener Wert muB vermindert bzw. vernichtet werden. Die stoffliche Zusammensetzung der Sache muB verandert oder sonst ihre Unversehrtheit derart aufgehoben sein, daB die Brauchbarkeit fiir ihren normalen Zweck gemindert ist. Dabei genfigt aber eine Einwirkung, die eine belangreiche Veranderung der auBeren Erscheinung und Form mit sich bringt. Die Beschadigung liegt in der Aufhebung oder Beeintrachtigung der Gebrauchsfahigkeit.

1m Versicherungsfall weiB er daher haufig nicht, ob und in welchem Umfang er Versicherungsschutz genieBt. AuBerdem kann er auch unabhangig hiervon in vielen Fallen nicht mehr ermessen, 0 b der Versicherungsvertrag noch sein derzeitiges Risiko abdeckt. Eine laufende Anpassung des Versicherungsschutzes hinsichtlich der Deckungssummen und Bedingungen an das gestiegene Risiko wiirde unmoglich gemacht. 4. Nach unseren Erfahrungen ist der Zeitpunkt des Kausalereignisses in vielen Fallen auBerst schwierig und haufig iiberhaupt nicht mehr zu ermitteln.

Rier heiDt es: "Vermogensschaden sind solche Schaden, die weder Personenschaden (Totung, Verletzung des Korpers oder Schadigung der Gesundheit von Menschen) noch Sachschaden (Beschadigung, Verderb, Vernichtung oder Abhandenkommen von Sachen) sind, noch sich aus solchen - von dem VN oder einer Person, fur die er einzutreten hat, verursachten - Schaden herleiten. Ais Sachen gelten insbesondere auch Geld und geldwerte Zeichen. " Diese Definition mag etwas umstandlich klingen, was sich aber aus der Eigenart der Versicherungssparte ergibt.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 33 votes